Diaspora #S01E04

avatar Micha Thomann Wishlist Icon
avatar Lorenz Amazon Wishlist Icon
avatar Lisa

Mit dieser Podcast Ausgabe schliessen wir die Vorstellung der facebookartigen freien dezentralen Netzwerke ab.

Zu Gast haben wir Lisa, die den zwei-monatlichen Diaspora Stammtisch am letzten Montag im Monat dber in Berlin organisiert. Der zufälligerweise gerade auch wieder ansteht. Jeder ist herzlich willkommen, um sich über Diaspora zu informieren oder sich einfach mit anderen mal direkt auszutauschen. Manchmal finden dort auch kleine Vorträge statt. Traut euch 🙂

Wir sprechen ein bisschen über die Geschichte von Diaspora und natürlich auch darüber, welche Erfahrungen und Fragen Lorenz hat.

Was wir in dieser folge leider vergessen haben zu erwähnen ist, dass es von Diaspora zwei weitere interessante Projekte gibt. Es handelt sich dabei um SocialHome (Repository) und GangGo (Repository). Beides sind auch Diaspora Projekte. Sie sind nur in anderen Programmiersprachen geschrieben. SocialHome in Python und GangGo in der Sprache Go.

Diaspora Besonderheiten:

  1. Server, werden Pods genannt
  2. Administratoren, die einen Pod betreiben werden Podmins genannt
  3. Kontaktgruppen nennt man Aspekte. Diese können auch dazu benutzt werden, Beiträge nur für Mitglieder dieser Aspekte zu beschränken. Kontakte, die nicht in einem Aspekt sind, sehen diese Beiträge nicht.
  4. Man kann Hashtags folgen. Diaspora hat spezielle Relay-Server, die alle Beiträge mit Hashtags kennen. Wenn man einem Hashtag folgt, wird das dort angemeldet und jeder Beitrag, der diesen speziellen Hashtag hat, wird dann an die Abonenten geschickt. Das ist eine wundervolle Methode Beiträge aus einer Region oder über bestimmte Themen mitzubekommen und natürlich auch mit Menschen mit den gleichen Interessen in Kontakt zu kommen.

Update

Die im Podcast erwähnten Events bzw Veranstaltungen sind schon im Diaspora Protokoll definiert. Lediglich das Frontend, also auf der Benutzeroberfläche fehlt noch die Integration, dass man es sehen oder benutzen kann.

Zur Info: im F-Droid Store gibt es noch dandelion das die mobile Ansicht gut parst und etwas mehr Komfort bietet

Wenn man einen RSS Bot Betreiber nett anschreibt, gibt es viele die Vorschläge für neue RSS Seiten gerne annehmen und eventuell bereitstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.