Kategorie: Podcast

Diaspora #S01E04

Mit dieser Podcast Ausgabe schliessen wir die Vorstellung der facebookartigen freien dezentralen Netzwerke ab.

Zu Gast haben wir Lisa, die den zwei-monatlichen Diaspora Stammtisch am letzten Montag im Monat dber in Berlin organisiert. Der zufälligerweise gerade auch wieder ansteht. Jeder ist herzlich willkommen, um sich über Diaspora zu informieren oder sich einfach mit anderen mal direkt auszutauschen. Manchmal finden dort auch kleine Vorträge statt. Traut euch 🙂

Wir sprechen ein bisschen über die Geschichte von Diaspora und natürlich auch darüber, welche Erfahrungen und Fragen Lorenz hat.

Was wir in dieser folge leider vergessen haben zu erwähnen ist, dass es von Diaspora zwei weitere interessante Projekte gibt. Es handelt sich dabei um SocialHome (Repository) und GangGo (Repository). Beides sind auch Diaspora Projekte. Sie sind nur in anderen Programmiersprachen geschrieben. SocialHome in Python und GangGo in der Sprache Go.

Diaspora Besonderheiten:

  1. Server, werden Pods genannt
  2. Administratoren, die einen Pod betreiben werden Podmins genannt
  3. Kontaktgruppen nennt man Aspekte. Diese können auch dazu benutzt werden, Beiträge nur für Mitglieder dieser Aspekte zu beschränken. Kontakte, die nicht in einem Aspekt sind, sehen diese Beiträge nicht.
  4. Man kann Hashtags folgen. Diaspora hat spezielle Relay-Server, die alle Beiträge mit Hashtags kennen. Wenn man einem Hashtag folgt, wird das dort angemeldet und jeder Beitrag, der diesen speziellen Hashtag hat, wird dann an die Abonenten geschickt. Das ist eine wundervolle Methode Beiträge aus einer Region oder über bestimmte Themen mitzubekommen und natürlich auch mit Menschen mit den gleichen Interessen in Kontakt zu kommen.

Update

Die im Podcast erwähnten Events bzw Veranstaltungen sind schon im Diaspora Protokoll definiert. Lediglich das Frontend, also auf der Benutzeroberfläche fehlt noch die Integration, dass man es sehen oder benutzen kann.

Zur Info: im F-Droid Store gibt es noch dandelion das die mobile Ansicht gut parst und etwas mehr Komfort bietet

Wenn man einen RSS Bot Betreiber nett anschreibt, gibt es viele die Vorschläge für neue RSS Seiten gerne annehmen und eventuell bereitstellen.

Pleroma #S01E05

Das freie dezentrale soziale Netzwerk Pleroma macht den Anfang in unserer Kategorie “Twitter-ähnliche” Netzwerke. Oder wie man sie eigentlich nennen sollte “Microblogging” Netzwerke.

Zu Gast ist lain (https://pleroma.soykaf.com/users/lain) der Pleroma erfunden hat und kontinuierlich mit anderen zusammen weiterentwickelt.

Wir reden über  Zeitleisten (Timelines),  den Pleroma Chat, Farben verändern, Filter, Gopher (Der Vorläufer des WWW  https://de.wikipedia.org/wiki/Gopher ) und dass man die Apps für Mastodon auch für Pleroma verwenden kann.

Die Zeit reichte leider nicht für Themen, wie Textformatierungen entfernen (Fett, Kursiv, usw), dass neue Kontakte explizit genehmigt werden müssen, Kontakte (Follower) importieren/exportieren und noch Einiges mehr.

Am Rande: Für die, die einen eigenen Server aufsetzen wollen:

  • natürlich technisches Wissen und einen Server
  • es braucht nur Erlang / Elixir
  • eine Postgress Datenbank
  • und es ist sehr resourcensparend, daher kann es auf einer sehr kleinen Maschine wie einem Raspberry Pi betrieben werden

Weitere Informationen

  1. Was ist Pleroma (englisch) https://blog.soykaf.com/post/what-is-pleroma/
  2. Ein Interview mit lain von Sean TilleyBlushy-Crushy Fediverse Idol: A Chat with Lain about Pleromahttps://medium.com/we-distribute/blushy-crushy-fediverse-idol-a-chat-with-lain-about-pleroma-4ff578b99752
  3. Weitere Informationen über Pleroma  https://pleroma.social/
  4. Wo finde  ich eine Pleroma Instanz http://distsn.org/pleroma-instances.html

Mastodon #S01E06

Den zweiten Teil der “Twitter artigen” Microblogging Netzwerke bestreitet das Netzwerk Mastodon. Dieses Mal haben wir keinen Gast, aber Lorenz und Micha versuchen einen kleinen Überblick über den Popstar diesen Jahres 2018 zu geben.

Wir reden ein kleines Bisschen über die Kommunikationsprotokolle Activity PubOStatus und der Geschichte, wie es zu Mastodon kam. Mittlerweile gibt es Statistiken, die mehr als 2 Millionen Accounts zählen. Was hat es mit den “.social” auf sich.

Was wir im Podcast nicht erwähnt haben ist, dass Mastodon auch wieder so eine eigene kleine Umgangssprache hat. So bezeichnet man dort Beiträge als “Toots” oder “Tröts” und wenn man Beiträge teilt, dann wird das dort “boosten” genannt.

Einige Mastodon Servern haben ein Thema, so dass sich Menschen mit gleichen Interessen dort treffen können. Auch wenn das vielleicht zuerst dem Gedanken einer Dezentralität widerspricht, so erklären wir dann auch nochmal, was es mit den verschiedenen Timelines (Eigene, Lokale und Globale) zu tun hat. Wir reden ein bisschen über die Oberfläche und die Möglichkeiten, die Mastodon anbietet.

Weitere Infos

  1. Die zukünftige Mastodon Instanz finden https://instances.social/
  2. Vortrag dezentrale soziale Netzwerke mit dem Schwerkpunkt Mastodon https://media.ccc.de/v/gpn18-175-dezentrale-soziale-netzwerke-theorie-und-praxis
  3. Was Du als Twitterer über Mastodon wissen solltest https://favstarmafia.wordpress.com/2018/08/21/was-du-als-twitterer-ueber-mastodon-wissen-solltest/
  4. Decentralice the web (deutschsprachiger Podcast) Thema Mastodon : https://chaosradio.ccc.de/cr249.html



GNU Social und der ganze Rest #S01E07

In unserer letzten Folge der Staffel reden wir von den Netzwerken, mit denen alles begann und von den neueren Netzwerken, die in diesem dezentralen föderierten Netz miteinander sprechen können. Uns ist ein kleiner Fehler zum Schluß unterlaufen, wo wir zwei Funktionen von Prismo als zwei Netzwerke vorgestellt haben. Pardon dafür, ich hoffe ich werdet uns verzeihen.

Für unsere nächste Staffel würden wir uns gerne von euch Vorschläge für Thema der Staffel wünschen. So wie in dieser Staffel das Thema “freie dezentrale soziale Netzwerke” war.

  1. GNUSocial, QVitter https://gnu.io/social/ & PostActiv! https://www.postactiv.com/
  2. StatusNet & pump.io https://de.wikipedia.org/wiki/StatusNet & http://pump.io/
  3. Osada – https://zotlabs.com/osada/
  4. Misskey – https://github.com/syuilo/Misskey
  5. PeerTube als Alternative zu Youtube https://github.com/Chocobozzz/PeerTube
  6. FunkWhale als Alternative zu Spotify/Soundcloud https://join.funkwhale.audio/
  7. Pixelfed als Alternative zu Instagram https://pixelfed.social/
  8. Nextcloud – https://nextcloud.com/
  9. GNU MediaGobblin – https://mediagoblin.org/
  10. AP für WordPress – https://github.com/pfefferle/wordpress-activitypub
  11. Write.as – https://write.as/
  12. Plume – https://github.com/Plume-org/Plume
  13. Micro Blog mit ActivityPub – https://github.com/tsileo/microblog.pub
  14. GetTogether – https://github.com/GetTogetherComm/GetTogether
  15. Anfora Online Gallery – https://github.com/anforaProject/anfora
  16. Fontina federated online Gallery https://github.com/beta-phenylethylamine/fontina
  17. PeerPX – https://github.com/peerpx/peerpx
  18. Prismo – https://gitlab.com/mbajur/prismo / https://prismo.news/


Freie dezentrale soziale Netzwerke #S01E01

Wir erklären ein paar wichtige Grundlagen mit Beispielen, bevor wir an das eigentliche Thema „die freien sozialen Netzwerke“ herangehen. Dazu gehört, dass wir ein gemeinsames Verständnis und Bild haben wovon wir sprechen.

Eine schöne Auflistung einiger  freier dezentraler sozialer Netzwerke findet ihr bei https://fediverse.party/ . Allerdings sind die dort aufgeführten Anzahl der jeweiligen Server viel zu niedrig.

Weitere Notizen, die wir uns im Vorfeld zur Sendung gemacht haben

Freie dezentrale soziale Netzwerke #S01E01 weiterlesen