Schlagwort: fediverse

Alles über das Fediverse #komprimiert

Micha und Lorenz sprechen über das Fediverse und was sich da im April 2022 getan hat. Wir fassen nochmal alles komprimiert zusammen für einen super Start ins Fediverse.

TLDR
1. Das Wort Fediverse setzt sich aus Föderation (Federation) & Universum zusammen
2. Das Fediverse besteht aus vielen Portalen/Projekten. Mastodon ist nur eines davon.
3. Das Kommunukations-Protokoll Activity Pub (AP) ist die Grundvoraussetzung für Fediverse Projekte
4. Das Fediverse ist ein dezentrales Netz aus sehr sehr vielen unterschiedlichen Server/Instanz BetreiberInnen.

5. Diaspora unterstützt leider kein Activity Pub und ist daher nicht zu empfehlen.

Projekte mit kommerziellen Anbietern verglichen:
1. Facebook/Meta : Friendica, Hubzilla
2. Twitter: Mastodon, Pleroma, MissKey
3. Instagram: Pixelfed
4. Youtube: PeerTube
5. Soundcloud: Funkwhale
6. Facebook Events : Mobilizone
7. Android & ioS & more Apps

Weitere Fediverse Projekte: Plume, Lemmy, Write.As / WriteFreely, GNU Social (mit AP), NextCloud, und andere über den Fediverse Observer zu finden

Das Fediverse als Chance

Zur Zeit ist wieder eine mediale Aufmerksamkeit für freie und unzensierte soziale Netzwerke in aller Munde. Seit unserem Podcast hat sich was auch auf der politischen Seite getan. So gibt es mittlerweile offizielle Fediverse Server, die von Ministerien betrieben werden.

Daher will ich hier nochmal eine kleine Auflistung unserer Fediverse Folgen auf einen Artikel zusammenfassen.

Das Fediverse

  1. Freie dezentrale soziale Netzwerke
  2. Friendica
  3. Hubzilla
  4. Diaspora (kann NICHT mit den meisten Diensten kommunizieren)
  5. Pleroma
  6. Mastodon
  7. GNU Social (Funkwhale, Peertube, Pixelfed, Nextcloud, Media Goblin, WordPress, WriteAs, Gettogether ….)
  8. Fediverse Update (Text/kein Audio)


Für VeranstalterInnen für Events ist auch die Fediverse Plattform Mobilizon sehr interessant. Als Gegenentwurf zu den Facebook-Events. Bei Mobilizon muss man noch nicht mal Mitglied sein, um sich an einer Veranstaltung anzumelden. https://mobilizon.org/de/

Auch für offizielle Staatsorgane und Ministerien gibt es mittlerweile die Möglichkeit Datenschutzkonform ins Fediverse einzutauchen. So hat der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) seit 10/2020 die Plattform Mastodon als seinen Fediverse Präsenz gewählt. Der BfDi bietet den staatlichen Stellen seine Unterstütung beim Aufbau dieser Bürgerkommmunikation an.

Die Fediverse Präsenz des BfDi https://social.bund.de/about


Viel Spaß damit und wir würden uns über eine Rückmeldung oder einen Kommentar freuen.



Fediverse Staffel 1 – Status-Update (Text)

Nach einer etwas längeren Zeit haben sich im Fediverse ein paar Sachen, soweit mir bekannt, getan, so dass ein kleines Update ganz informativ sein könnte.

Friendica – https://friendi.ca/
Friendica hat mit der letzten Version 2019.03 “Dalmatian Bellflower” https://friendi.ca/2019/03/22/friendica-2019-03-dalmatian-bellflower-released/ hier nochmal in deutsch https://hyperblog.de/hoergen/2019/03/23/neue-friendica-version-2019-03 einiges am Server verbessert und erweitert. Dazu gehört die ActivityPub Unterstützung für die Foren, so dass andere Plattformen in die Lage versetzt wurden nun auch Foren unterstützen zu können. Das Speichern der Anhänge kann nun im Dateisystem des Servers erfolgen, statt in der Datenbank. Und die Verarbeitungsgeschwindigkeit des Servers ist drastisch erhöht worden.

Für die Benutzer wurde eine „Sanduhr-Flugzeug“ Anzeige für die eigenen Beiträge integriert. Dort wird angezeigt, wie weit der Server mit der Versendung des Beitrags ist. Die genaue Beschreibung der einzelnen Versende-Stadien findet ihr im deutschen Blogbeitrag dazu.

Als Android Client gibt es mittlerweile DiCa https://dica.mixi.cool/ und Fedilab (früher Mastalab) https://gitlab.com/tom79/mastalab , die Friendica recht gut, wenn auch nicht vollständig unterstützen. Aber für den mobilen Gebrauch, dürfte das meist ausreichen.

Funkwhale – https://funkwhale.audio/
Die kolaborative Playliste wird vermutlich Einzug in Funkwhale halten. Wie hier https://governance.funkwhale.audio/d/npXlaBWx/collaborative-playlists beschrieben, soll es erlauben mit anderen zusammen eine Playlist zu erstellen und zu bearbeiten, aus anderen Playlisten eine eigene Playlist zusammen zu stellen und automatisch eventuelle Aktualisierungen bekommen, wenn in der originalen Playlist Veränderungen oder Ergänzungen vorgenommen wurden.

Desweiteren wurde das Metadata Update fertiggestellt. Das sind Daten wie Titel, Album, Ablumcover, Künstler, Genre usw. Also was man gemeinhin unter MP3 Tags kennen könnte. https://dev.funkwhale.audio/funkwhale/funkwhale/issues/689

Osada – https://zotlabs.com/osada/
Der Hauptentwickler hat die Entwicklung für Osada https://zotlabs.com/osada/ eingestellt und das Projekt der Community übergeben und konzentriert sich auf die Entwicklung von Zap und Zap+. Hier die Meldung https://z.macgirvin.com/channel/mike/?f=&mid=b64.aHR0cHM6Ly96Lm1hY2dpcnZpbi5jb20vaXRlbS82YmUyZjVlYi02ZmNiLTQ2MmQtYTA5Yi1jMzViNGI3YzlkYzc

Peertube
Ein Livestreaming Feature, wie man es von Twitch, Youtube, Periscope usw kennt wird gerade implementiert. Desweiteren wird über den Support von Playlisten, einem Plugin- und Theme-System und einer besser konfigurierbaren Übersichtsseite diskutiert.

Mehr Informationen könnt ihr dem recht umfangreichen englischen Artikel entnehmen „Check out what’s on PeerTube’s 2019 Roadmap“ https://wedistribute.org/2019/04/check-out-whats-on-peertubes-2019-roadmap/

Pixelfed
Das Föderieren mit diversen Plattformen (Mastodon, Friendica, Pleroma usw) wird weiter verbessert. Seltsamerweise ist das Föderieren zwischen den Pixelfedservern noch nicht freigeschaltet. Ein weiteres Theme „momentUI“ https://pixelfed.social/momentUI wurde hinzugefügt.
(Update 18.06.2019) Der Entwickler meinte, dass das Föderieren zwischen den Pixelfed Servern möglich ist, aber aus Performancegründen noch nicht freigeschaltet ist.
– Ausserdem wollen eine Gruppe von Leuten das Pixelfed Projekt forken (den Quellcode nehmen und daraus eine eigene Version weiter programmieren). Der Grund dafür ist, dass immer noch zu viele Daten gesammelt werden und dass das Projekt zu sehr nach Instagram aussieht. Alle Gründe und Hintergründe dazu werden in diesem Blogartikel erklärt https://blog.nikisoft.one/note/9a4d469f97726a65 . Noch hat das Team nicht angefangen.

Pleroma
Pleroma hatte ja einen Gopher Server implementiert und hat jetzt auch noch einen BBS (Bulettin Board System) Support ingegriert. BBS kennen vielleicht die alten Hasen noch aus der Prä-Internetzeit (Ende 1980er und Anfang der 1990er Jahre) z.B. unter den Namen Mailbox, FidoNet oder MausNet. Mehr Infos dazu auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Mailbox_(Computer)

Write.As / WriteFreely
(update 18.06.2019) WriteFreely wird von den Linux Kernel entwicklern als Blogsystem benutzt. Erreichbar ist dieses unter https://people.kernel.org/

GNU Social
(Update 18.06.2019) Nachdem es eine ganze Weile ruhig um GNU Social und die Integration von ActivityPub, ist da jetzt wieder ein wenig Schwung reingekommen und ein paar Entwickler sind ganz eifrig dabei. Das Projekt wird bei https://notabug.org/diogo/gnu-social entwickelt.

Wer noch mehr interessante Infos zu den einzelnen Projekten, auch die hier nicht genannten hat, ist gerne eingeladen das in den Kommentaren zu schreiben. Bitte gebt dabei die Quellen an.

Danke 🙂